A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Positivfilm

Positivfilme sind Planfilme mit steiler Gradation (y ^a 2), die nur als Kopierfilme Verwendung finden. Beim Kopieren von Negativen auf Positivfilm wird die relativ flache Gradation des Negativmaterials (v Ä; 0,6-0,7) durch das steilarbeitende Positivmaterial ausgeglichen, so daß kontrastreiche, brillante Bilder entstehen, deren maximaler Helligkeitsum-fang den von vergleichbaren Fotopapieren bei weitem übertrifft. In der Hauptsache werden die Positivfilme zur Herstellung transparenter Bilder (z. B. Großdias für Werbe- oder Ausstellungszwecke) eingesetzt, aber auch bei der Herstellung von Tontrennungen und von Äquidensiten.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
positive Säule
Positivlinse

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Umfangsgesetz | Balloelektrizität | Kombinationsspritztdüse

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen