A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Planfilm

Lichtempfindliche Filme mit einem Mindestformat von 6x9 cm, die anstelle der früher üblichen fotografischen Glasplatten in den unterschiedlichsten Formaten zu Aufnahme- und Kopierzwecken eingesetzt werden. Der aus Azetylzellulose oder aus Polyester bestehende Schichtträger ist ca. 0,25 mm stark und somit dicker als die Basis von Roll- oder Kleinbildfilmen (ca. 0,1 mm). Planfilme werden einzeln oder als Filmpacks in Kassetten eingelegt und in Großbildkameras belichtet. Außer Aufnahmefilmen werden auch grafische Filme sowie Duplikatoder Positivfilme als Planfilme konfektioniert.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Planetologie
plankonkav

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Faraday-MHD-Generator | 5He | ParallelReihenSchalter

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen