A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

R-Parität

Teilchenphysik, im minimalen supersymmetrischen Standardmodell (MSSM, Supersymmetrie) erhaltene multiplikative Quantenzahl, die eine Konsequenz der R-Parität-Invarianz ist. Ein Teilchen mit Spin S hat die R-Parität R-Parität, d.h. die gewöhnlichen Teilchen des Standardmodells haben gerade, ihre supersymmetrischen Partner ungerade R-Parität. Die Erhaltung der R-Parität in Zerfällen und Streuprozessen hat zur Folge, dass das leichteste supersymmetrische Teilchen (LSP) stabil sein muss.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
R-Diagramm
r-Prozess

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : konfokales Prinzip | Schallreflexion | Mikrowellen-Impedanzmessbrücke

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen