A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Radiosonde

Meteorologisches Gerät zur Erkundung der Wetterlage in großen Höhen. Gemessen werden generell der Luftdruck, die Luftfeuchte und die Temperatur. R. werden an einem frei fliegenden Ballon aufgelassen und steigen häufig bis in Höhen von über 30 km. Ihr Weg wird per Radar oder Funkpeilung verfolgt, wonach sich Richtung und Geschwindigkeit der Höhenwinde berechnen lassen. Die Meßwerte werden von einem mitgeführten Kurzwellensender zur Bodenstation gefunkt. Nach dem Platzen des Ballons sinkt die R. an einem Fallschirm zu Boden. Ein Sondenaufstieg dauert rund eineinhalb Stunden.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Radioquellen
Radiospektroskop

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Dünnschichtschaltung | PIXE | Sprachsynthese

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen