A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Rauchmelder

Einrichtung von in Gebäuden installierten Brandmeldeanlagen, die auf sichtbare und unsichtbare aerosolartige (Aerosole) Verbrennungsprodukte ansprechen. Bei den optischen oder Streulichtr. sind eine Lichtquelle und eine Photozelle so einander zugeordnet, daß das Licht im Normalfall die Photozelle nicht erreicht. Dringt Rauch oder ein Aerosol in den R. ein, wird das Licht von deren Teilchen gestreut und an der Photozelle ein elektr. Strom erzeugt. In Ionisationsr. läßt ionisierte (Ionisation) Luft zwischen zwei Elektroden einen schwachen Strom fließen. Dringen Verbrennungsprodukte ein, lagern sich dieIonen an Rauchteilchen an, was einen geringeren Stromfluß zur Folge hat; das Unterschreiten einer definierten Schwelle ist das Alarmkriterium.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Rauchgrenze
Rauhigkeit

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Kupplungsglocke | Sternzeit | Sublimationskurve

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen