A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Reaktionsgleichung

Chemie, Physikalische Chemie, Darstellung chemischer Vorgänge mit Hilfe chemischer Gleichungen. Die Gesamtheit der links und rechts des Reaktionspfeils stehenden Ausgangs- und Endstoffe ist dabei gleich (Stöchiometrie). Beispiel: 2 KCl + H2SO4 Reaktionsgleichung 2HCl + K2SO4. Sind Ionen an der Reaktion beteiligt, muss die Summe der freien Ionenladungen auf beiden Seiten der Gleichung übereinstimmen. Die Reaktionsbedingungen (Druck, Temperatur, pH-Wert, Katalysator, Licht) werden häufig über dem Pfeil angegeben. Im Falle umkehrbarer Reaktionen werden zwei einander entgegengesetzte Pfeile (Reaktionsgleichung) geschrieben. Entweichen während der Reaktion gasförmige Produkte, werden diese mit einem senkrechten Pfeil nach oben (Reaktionsgleichung) gekennzeichnet, bildet sich ein Niederschlag, wird dieser mit einem senkrechten Pfeil nach unten (Reaktionsgleichung) symbolisiert. Durch einen Doppelpfeil (Reaktionsgleichung) werden Verbindungen gekennzeichnet, die in verschiedenen elektronischen Formen (Mesomerie, Resonanz) existieren, die nicht voneinander getrennt werden können.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Reaktionsgeschwindigkeit
Reaktionsharzbeton (RH-Beton)

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Bremskraftverstärker | Scheitelkreis | Strahlenteiler

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen