A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Mesomerie

Quantenmechanik, Resonanz, Theorie, dass sich bei bestimmten Molekülen der Grundzustand durch Überlagerung von zwei oder mehr Grenzstrukturen beschrieben lässt (siehe Abb.). Diese Überlagerung stellt keine realen physikalische Situation dar. Mathematisch entsprechen den Mesomerie-Strukturen Wellenfunktionen, deren Linearkombination die Gesamtwellenfunktion ergibt.

Mesomerie

Mesomerie: a) Aufzeichnung eines Grundzustandes mit Hilfe von Grenzformeln; der Doppelpfeil kennzeichnet die Mesomerie, d.h. der Grundzustand ist keine Mischung der beiden Grenzformen, sondern eine Überlagerung. b) Symbolisierung der Verlagerung der p-Elektronen durch gebogene Pfeile. c) Darstellung der Gesamtheit des in Wechselwirkung getretenen p-Elektronensystems.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
MESFET-Technik
Mesonen

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Trimmung | Balmer-Serie | gekoppelte Schwingkreise

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen