A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

reales Gas

Chemie, Physikalische Chemie, Gas, bei dem - im Gegensatz zum idealen Gas - Wechselwirkungskräfte zwischen den Molekülen oder Atomen auftreten. Die zwischenmolekularen Kräfte sind vom Abstand abhängig und können durch den Kompressionsfaktor Z, auch Realgas- oder Realfaktor genannt, veranschaulicht werden: reales Gas.

Bei grossen Abständen zwischen den Molekülen, wie es bei niedrigem Druck der Fall ist, ist Z = 1, d.h. das reale Gas verhält sich wie ein ideales Gas. Bei mässigem Druck ist Z < 1, die Anziehungskräfte überwiegen und das reale Gas ist leichter komprimierbar als ideales Gas. Bei höheren Drücken ist Z > 1, die Abstossungskräfte dominieren und das reale Gas ist schwerer zu komprimieren.

Reale Gase kondensieren bei einem bestimmten Druck unterhalb des kritischen Punkts zur Flüssigkeit (kritische Zustandsgrössen).

Das thermische Verhalten realer Gase kann mit Hilfe der Van-der-Waals-Gleichung beschrieben werden. Die innere Energie und Enthalpie realer Gase ist vom Druck abhängig (Joule-Thomson-Effekt).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Real-Time-B-Bild
Realismus

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Verdeckung | Gamma-Detektor | ket-Vektor

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen