A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Steuerelemente

Teile der Hydraulikanlage: Wegeventile. Vorwiegend zur Änderung der Durchfiußrichtung des Druckmittels. Druckventile. In ihrer Eigenschaft als Überlastungsschutz begrenzen sie den auftretenden Druck im Hydraulikkreislauf oder in einem bestimmten Leitungsteil. Rückschlagventile. Sperren im Rohrleitungssystem den Öldurchftuß in einer Richtung. Bis zu 24,5 MPa (250 kp/cm2) ausgelegt. Gegendruckventile. Für Bereich von 0,19 bis 0,49 MPa (2 bis 5 kp/cm2). In Abflußleitungen zum Ölbehälter eingebaut, um durch Aufbau eines Gegendruckes Leerlauf der Abflußleitungen und Ansaugen von Luft zu verhindern. Halteventile. Verhindern in Ruhestellung des Gerätes Absinken des Arbeitszylinders. H. kann konstruktiv als Rohrbruchventil ausgelegt sein. Rohrbruchventile. Blockiersicherung des Arbeitszylinders bei Bruch der Druckleitung.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Steuereinheit
Steuergetriebe

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Einheitsmatrix | Heliostat | Hinterachsbrücke

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen