A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Tiefseegraben

Umwelt- und Geophysik, lange schmale rinnenförmige Einsenkung des Meeresbodens, die zwischen Festlandsockel und Tiefseebecken liegt und topographisch zum Kontinentalrand gezählt wird. Tiefseegräben sind die tiefsten Stellen der Ozeane mit oft mehr als 10 000 m Tiefe. Nach der Theorie der Plattentektonik beruht ihre Entstehung darauf, dass eine ozeanische Platte unter eine kontinentale oder eine andere ozeanische Platte abtaucht. Beispiele sind der Marianengraben im Pazifik mit der weltweit grössten Meerestiefe von 11 022 m und der Puerto-Rico-Graben im Atlantik mit bis zu 9 219 m Tiefe.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Tiefseeebene
Tiefseehügel

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Ballonastronomie | Schallabstrahlung | Fluorochrom

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen