A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Tritiummethode

Umwelt- und Geophysik, Tritiumdatierung, Methode zur Altersbestimmung von wasserhaltigen Stoffen in Atmosphäre, Ozean und Boden. Sie beruht auf der Messung der (meist auf die Konzentration von 1H bezogenen) Konzentration des Wasserstoffisotops Tritium (T). Durch die oberirdischen Kernwaffentests während der 50er und 60er Jahre des letzten Jh. wurden etwa 400 kg T in die Atmosphäre eingebracht (siehe Tab.). Dies entspricht ungefähr der hundertfachen Menge des natürlichen, durch die kosmische Strahlung produzierten Tritiums. Aus der Messung des T-Gehalts einer Probe lässt sich der Zeitpunkt bestimmen, zu dem diese vom Wasserkreislauf getrennt wurde. (Tracer, Altersbestimmung, radioaktive)

 

Tritiummethode: Zeitlicher Verlauf der Menge tritium-haltigen atmosphärischen Wasserdampfs (HTO).

Zeit

HTO Menge [kg]

vor 1950

0,6 ± 0,3

1963

250 ± 60

1978

5 ± 2

1994

0,8 ± 0,3

 

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Tritium
Trittschall

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Glühelektronen | U(1)-Modell | Nationalitätenkennzeichen

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen