A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Universalität

TeilchenphysikThermodynamik und statistische Physik,

1) Elementarteilchenphysik: die Eigenschaft von Eichfeldern, an alle Felder, an die sie überhaupt koppeln können, mit der gleichen Stärke, also einer universellen Konstanten g, zu koppeln.

2) Statistische Physik: Bezeichnung dafür, dass sich bei Phasenübergängen 2. Art das Verhalten in der Nähe bzw. am kritischen Punkt durch Potenzgesetze beschreiben lässt, deren kritische Exponenten im Rahmen bestimmter Universalitätsklassen für verschiedenartige Phasenübergänge den gleichen Wert haben. Eine prinzipielle Erklärung liefert die Renormierungsgruppentheorie.

3) Nichtlineare Dynamik: Die Tatsache, dass sich die verschiedensten Vorgänge aus vielen Gebieten wie der Übergang ins Chaos nach mehrfacher Periodenverdoppelung beim Feigenbaum-Szenario verhalten.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Universalinstrument
Universalmeßgerät

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Zwischengitteratom | CPU | Wassermantel

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen