A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Uratmosphäre

Astronomie und Astrophysik, Gashüllen der Planeten nach ihrer Entstehung. Die Atmosphären bildeten sich vermutlich, indem Gase aus dem Innern der noch heissen Protoplaneten austraten. Gleichzeitig könnten die Planeten von aussen Gas aufgenommen haben, z.B. aus dem Sonnenwind oder von Kometen, die mit den Planeten zusammenstiessen. Über die wahren Zusammensetzungen und Oberflächendrücke der Uratmosphären gibt es nur vage Modellvorstellungen. Demnach besassen Merkur und Mars ursprünglich Atmosphären, die fast ausschliesslich aus CO2 bestanden und Oberflächendrücke von wenigen mbar bzw. 2 bar besassen. Auf der Venus und der Erde bildeten sich vermutlich dichtere Atmosphären mit Drücken um 90 bzw. 60 bar. Hier dominierten CO2 und H2O. Die Uratmosphären der terrestrischen Planeten haben sich seit ihrer Bildung sehr stark verändert. Auf der Erde haben wahrscheinlich erst die Pflanzen mit ihrer Photosynthese die Atmosphäre mit Sauerstoff angereichert. Auf den äusseren Planeten ist die ursprüngliche Zusammensetzng bis heute nahezu unverändert geblieben. (Atmosphäre)

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Uranusringe
Urey

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Lattice Animals | Einspritzdruck | Farbabweichung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen