A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Wasserwirbelbremse

Pendelnd gelagertes, durch ein Zulaufrohr mit Wasser versorgtes Gehäuse, in dem ein mit dem abzubremsenden Motor verbundenes Schaufelrad rotiert. Das Gehäuse wird durch die Schleuderwirkung des Wassers gegen seine feststehenden Schaufeln bis zu einem Anschlag, der die Drehbewegung begrenzt, mitgenommen. Das zugehörige Drehmoment wird durch Auswägen ermittelt. Verschiedene Bauarten und Systeme. Für alle W. gilt: Je größer die Wassermenge im Gehäuse, desto größer die innere Reibung bzw. der Widerstand.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Wasserwiderstand
WATERGATE

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Bohrgerät | CLCAntenne | Funkenzähler

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen