A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Winkel- und Wirkungsvariablen

Klassische Mechanik, mögliche Erhaltungsgrössen eines integrablen Systems. Es handelt sich dabei um die f Wirkungsvariablen Winkel- und Wirkungsvariablen, wobei die Ci topologisch unterschiedliche, im übrigen aber beliebige Umläufe auf dem invarianten Torus, dem 2f-dimensionalen Phasenraum, auf dem die Bahn des Systems verläuft, darstellen. Die Grundfrequenzen wi der Bewegung erhält man durch Ableitung der Energie E nach den Wirkungsvariablen , Winkel- und Wirkungsvariablen, aus denen man die Winkelvariablen Winkel- und Wirkungsvariablen erhält, Winkel- und Wirkungsvariablen, die die Bewegung auf dem Torus beschreiben und die Periode 2p besitzen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Winkel
Winkelbefestigung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Nockenzentriwinkel | Pseudosolarisation | Akkommodometer

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen