A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Zintl

Biographien, Eduard, deutscher Chemiker, *2.1.1898 Weiden, †17.1.1941 Darmstadt; nach dem Studium der Chemie an der Universität München promovierte Zintl dort 1923 bei O. Hönigschmidt mit einer Arbeit zur Atomgewichtsbestimmung des Brom. Anschliessend Privatassistent von Hönigschmidt, 1925 Habilitation und Privatdozent, ab 1927 Konservator des Chemischen Labors der Bayrischen Akademie der Wissenschaften. 1928 a.o. Professor für anorganische Chemie der Universität Freiburg i. Breisgau, 1933 ord. Professor an der TH Darmstadt.

Für seine fundamentalen Arbeiten über intermetallische Verbindungen wurde er 1939 mit der Liebig-Medaille ausgezeichnet.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Zinn (ehem Symbol Sn)
Ziolkowski

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Thermoumformer | Eigenwert | Rollgeräusch

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen