A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Zirkulationssatz

Strömungsmechanik, Thomsonscher Zirkulationssatz, ein Satz über die isentrope Strömung einer reibungsfreien inkompressiblen Flüssigkeit (Flüssigkeit, inkompressible). Er lautet: die Zirkulation entlang einer geschlossenen flüssigen Linie ist zeitlich konstant, sofern die äusseren Kräfte ein eindeutiges Potential haben. Der Thomsonsche Zirkulationssatz stellt die integrale Form eines der Helmholtzschen Wirbelsätze dar. Er kann aus den Eulerschen Gleichungen hergeleitet werden. Eine direkte Folge des Thomsonschen Zirkulationssatzes ist, dass bei einer Bewegung aus der Ruhe heraus die Strömungen im folgenden wirbelfrei bleiben, d.h. dass das Strömungsfeld einer solchen Flüssigkeit ein Potential besitzt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Zirkulation, atmosphärische
Zirkulationsschmierung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Palisander | Amplitudengang | Schwimmer

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen