A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Abbesche Zahl

von E. Abbe eingeführte Grösse vD = (nD - 1)/(nF - nC) zur Kennzeichnung der Dispersion eines optischen Mediums, wobei nD, nF und nC die Brechzahlen des Mediums bei den Fraunhoferschen D-, F- und C-Linien sind. Dabei ist D der Mittelwert der Natrium-D-Linien l1 = 589,6nm und l2 = 589,0nm, F die Wasserstoff-Linie mit l = 486,1nm und C die Wasserstoff-Linie mit l = 656,3nm. Neuerdings benutzt man eine Hg-Linie mit l = 546,1nm und die Cadmium-Linien mit l = 643,8nm und l = 480,0nm. Eine grosse Abbesche Zahl bedeutet eine geringe Dispersion. Als relative Dispersion bezeichnet man den reziproken Wert der Abbeschen Zahl.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Abbesche Theorie
Abbesches Auflösungsvermögen

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Source | Protactinium | Glimmzünder

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen