A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Abbesche Theorie

von E. Abbe entwickelte Theorie der mikroskopischen Abbildung, wonach für die Bildentstehung nach Korrektur der Abbildungsfehler die Beugung des Lichtes am Objekt massgebend ist und das Auflösungsvermögen durch die Wellenlänge des eingestrahlten Lichtes begrenzt wird. Auch die Beleuchtungsart, z.B. senkrechter bzw. nicht senkrechter Einfall des Lichtes, spielt für die Auflösung der Objektstrukturen eine Rolle: Blendet man in der Objektivbrennebene das direkte Licht ab und lässt nur das abgebeugte Licht zur Wirkung kommen, dann erscheinen die Konturen des Objektes hell auf dunklem Grund (Dunkelfeldbeleuchtung).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Abbesche Sinusbedingung
Abbesche Zahl

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Interferenzstromtherapie | Bondern | Abreissbruch

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen