A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Absolutmessung

die Messung des Gesamtwertes einer physikalischen Grösse durch Rückführung auf physikalische Basiseinheiten wie Länge, Masse, Zeit, Stromstärke oder Temperatur auf der Grundlage expliziter, exakter, gesetzmässiger Zusammenhänge und bekannter Naturkonstanten. Z.B. wird die Absolutmessung der Schwere heute im Freifallexperiment durch Fallweg und Fallzeit bestimmt, die der magnetischen Feldstärke durch Messung der Präzessionsfrequenz von Protonen oder Elektronen bei Kenntnis des gyromagnetischen Verhältnisses (Magnetometer). Absolutmessungen hoher Genauigkeit können sehr aufwendig sein. Im Gegensatz dazu erfordern Relativmessungen nur hohe zeitliche Konstanz und Unabhängigkeit des Messsystems von Fremdeinflüssen, aber keine explizite Kenntnis der Zusammenhänge mit Basisgrössen. Relativmessungen sind oft Differenzmessungen von Messwerten. Sie können meist viel einfacher und schneller durchgeführt werden als Absolutmessungen. Beispiele sind Schweremessungen mittels Federgravimeter (Gravimeter) und Temperaturmessungen mit dem Quecksilberthermometer.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Absoluthelligkeit
Absorban

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : unpolar | Flatterbremse | Lastarm

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen