A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Autokorrelator

erlaubt auf Grund der Eigenschaften der Autokorrelationsfunktion Autokorrelator einer Funktion f(t) die Rauschbefreiung von periodischen Signalen: Für eine zeitliche Verschiebung von t(t) bleibt für t(t) > t0 nur der periodische Anteil von k(t) übrig, aus dem die Signalleistung und die Frequenz entnommen werden können. Das Signal wird durch diesen Vorgang vom t-Bereich in den t-Bereich transformiert. Zur Integration nach der obigen Gleichung ist ein Integrator erforderlich, der im einfachsten Fall ein RC-Tiefpass ist. Seine Grenzfrequenz muss dem k(t(t))-Verlauf so angepasst sein, dass dieser ohne Abschwächung den Tiefpass durchlaufen kann. Wegen der endlichen Grenzfrequenz wird der Tiefpass stets ein Restrauschen durchlassen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Autokorrelationsfunktion
Autokrane

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Löcher | Kreiselkompass | Silberbromid

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen