A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Busch

Hans, deutscher Physiker, *27.2.1884 Jüchen, †16.12.1973 Darmstadt; Professor in Jena und Darmstadt; entdeckte 1926, dass rotationssymmetrische elektrische und magnetische Felder für geladene Teilchen (wie Elektronen) quasioptische Abbildungseigenschaften aufweisen; leistete mit seinen Untersuchungen über die elektrische und magnetische Ablenkung von Elektronenstrahlen Pionierarbeit zur Entwicklung der geometrischen Elektronenoptik und des Elektronenmikroskops. (Thomsonscher Parabelversuch)

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Bus
Bush

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : relative Permeabilität | Methode des steilsten Abstiegs | Untergang

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen