A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Counterterme

additive Zusatzterme zur Lagrange-Dichte, die zur Renormierung von Quantenfeldtheorien eingeführt werden. Die zugehörige Renormierungsmethode wurde von Bogoljubow und Parasjuk (1957), Hepp (1966) und Zimmermann (1977) (BPHZ-Renormierung) entwickelt. Die Counterterme DCounterterme(i) werden direkt zur unrenormierten Lagrange-Dichte Counterterme addiert und ihre Koeffizienten so gewählt, dass sie die i-Schleifen-Divergenzen exakt zum Verschwinden bringen. In renormierbaren Theorien kommt man in jeder Ordnung mit einer endlichen Anzahl solcher Counterterme aus, die zudem proportional zu Termen der ursprünglichen Lagrange-Dichte sind. Die resultierende Lagrange-Dichte ergibt sich zu

Counterterme

Die Addition der Counterterme führt zu renormierten Massen und Kopplungskonstanten in der Lagrange-Dichte.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Countdown
Coupe

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Laportesche Auswahlregel | metastabile Zustände | Kugelbrennraum

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen