A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Kelvin-Methode

Methode zur Ermittlung der Austrittsarbeit bei Festkörpern. Dabei wird ausgenutzt, dass zwischen zwei Materialien mit unterschiedlicher Austrittsarbeit im thermischen Gleichgewicht ein elektrisches Feld besteht, das sich durch die Differenz der Austrittsarbeiten ergibt. Bei sehr kleinem Abstand der beiden Materialien voneinander ist dieses Feld so gross, dass es messbar wird. Bei der Kelvin-Methode wird dieser Abstand und damit die Kapazität zwischen den zu untersuchenden Materialien und einer inerten Gegenelektrode periodisch variiert, was über den dabei entstehenden Wechselstrom eine Bestimmung der gesuchten Austrittsarbeit erlaubt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Kelvin-Kontraktion
Kelvin-Skala

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Eingeienkpendelachse | Bunsen-Element | Information visuelle

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen