A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Dämpfungskoeffizient

1) Elektrotechnik: Dämpfungsfaktor, D, Kenngösse für die dämpfende, d.h. leistungsmindernde Wirkung von Übertragungssystemen. Der Dämpfungskoeffizient ist eine Verhältniszahl D aus der betrachteten Grösse am Eingang des dämpfenden Systems (ungedämpfte Grösse g1) zur gleichen Grösse nach der Beeinflussung durch dieses System (gedämpfte Grösse g2): D = g1/g2. Handelt es sich bei g1 und g2 um komplexe Wechselstromgrössen, so wird auch D komplex. In der Elektrotechnik, speziell in der Elektroakustik, ist es in vielen Fällen zweckmässiger, mit der logarithmierten Kenngrösse für die Dämpfung, dem Dämpfungsmass zu rechnen.

2) Wellenlehre: Dämpfungskonstante. (Dekrement)

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Dämpfungsglied
Dämpfungskonstante

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Aurora borealis | Übersichtigkeit | Wittensche Feldtheorie

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen