A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Dezimalzähler

Elektronische Zählschaltung (Zähler), die zehn Impulse des Taktsignals (Takt) zählt und beim zehnten Impuls in den Nullzustand zurückversetzt wird. Ein D. besteht aus einem 4-bit- Dualzähler und einer Decoderschaltung (Decodierer), die den zehnten Zählerzustand erkennt und die Rücksetzung des gesamten Zählers (alle Ausgänge 0-Signal) veranlaßt. Das AN D-Gatter D5 erfaßt den Zustand 10 = 2’-23 und setzt über den Rücksetzeingang R alle Flipflops auf Null. Darüber hinaus wird ein Übertragssignal ü ausgegeben, mit dem weitere D. angesteuert werden können. Wenn D. aus JK- Master-Slave-Flipflops aufgebaut werden, kann ein Teil des Decoders durch geeignete Rückführungen der Ausgangssignale auf die Eingänge ersetzt werden. ein digitaler Zähler, der aus vier JK-Flipflops und einer zusätzlichen Logikschaltung besteht. Die Ausgangszustände der Flipflops nehmen bei der Zählung nacheinander die Binär-Werte 0000 bis 1001 an, die den Dezimalziffern 0 bis 9 entsprechen. Nach Erreichen der 9 sorgt die Logikschaltung dafür, dass der Zähler auf den Wert 0 zurückspringt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Dezimalzahlensystem binär codiertes
Dezimeterwellen

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Feigenbaum-Zahlen | Blazare | Bond

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen