A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Dialyse

Verfahren zur Abtrennung niedermolekularer Teilchen aus einer Lösung hochmolekularer Stoffe mit Hilfe einer semipermeablen Membrane (Diaphragma). Die Makromoleküle (Molekül) werden in Lösung gehalten, während die kleinen Moleküle die Wand durchdringen und von einem außen vorbeigeführten Flüssigkeitsstrom abtransportiert werden. In der Medizin wird die D. vor allem bei ungenügender oder ausgefallener Ausscheidungsleistung der Niere eingesetzt, um dem Stoffwechsel entstammende Schlackenstoffe oder zugeführte Gifte zu entfernen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Dialogverarbeitung (Dialog)
Dialysegerät

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Schubfahrzeuge | Zapfensehen | Ballistik

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen