A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Differentialgetriebe

Diese sind für die angetriebenen Räder einer Autoachse unerläßlich, weil bei der Kurvenfahrt das äußere einen längeren Weg zurücklegt als das innere. Das D. , das überwiegend aus Kegelrädern besteht, verteilt dabei die Antriebskraft gleichmäßig auf beide Räder. Selbstsperrende D. wirken dem Effekt entgegen, der bei D. dann auftritt, wenn das eine Rad wegen der Fahrwegbeschaffenheit einen anderen Reibwert zwischen Reifen und Fahrbahn aufweist als das andere. Sie verhindern dann, daß das eine Rad zu schnell stehenbleibt und das andere zu rasch durchdreht.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Differentialgeometrie
Differentialgleichung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Teiler | Penetration | Deckoperation

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen