A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Einpunktscanner

konfokales Mikroskop, bei dem der Lichtstrahl mittels Spiegeln oder akustooptischer Deflektoren über das Präparat gerastert wird. Der Einpunktscanner hat von allen konfokalen Mikroskopiersystemen das beste Signal/Rausch-Verhältnis und die beste Photonenausbeute. Die Unterschiede zwischen Spiegel- und Deflektorsystemen bei den Einpunktscannern liegen zum einen in der Scangeschwindigkeit, zum anderen in der Kolokalisation der unterschiedlichen Fluoreszenzwellenlängen. Der Einpunkt-Spiegelscanner ist der langsamere, kann aber aufgrund der fehlenden Dispersion des Ablenkspiegels die einzelnen Wellenlängen des Fluoreszenzsignals optimal überlagern und detektieren. Der Einpunkt-Deflektorscanner ist der schnellere, kann aber aufgrund der Dispersion des Deflektorkristalls die verschiedenen Wellenlängen des Fluoreszenzlichtes nicht kolokalisieren.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Einpunktdecken
Einreihenmotor

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Scherung | Förderstoß | Lebensdauermessungen

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen