A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Eisenverluste

Verluste, die im Elektromotor bei der Energieumwandlung infolge von Hystereseerscheinungen und Wirbelstrombildung im magnetischen Kreis (Eisen) entstehen. die elektromagnetische Energie, die bei Verwendung eines Eisenkerns in einer wechselstromdurchflossenen Spule in Wärme umgewandelt wird. Eisenverluste treten insbesondere in Transformatoren und Elektromagneten auf. Die Eisenverluste treten zusätzlich zu den Wicklungsverlusten auf, welche auf den ohmschen Widerstand der Spule und die nichtideale Isolation zurückgehen; sie setzen sich aus den Wirbelstromverlusten, den Hystereseverlusten und den Nachwirkungsverlusten zusammen. Bei Ferriten treten dazu noch dielektrische Verluste auf.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Eisensterne
Eisenwasserstoffwiderstand

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Kollektorschaltung | Ramsey-Interferenzmethode | EUVE

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen