A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

elektrochemische Zelle

Chemie, Physikalische Chemie, eine Zelle, die aus zwei Elektroden und einem Elekrolyten (ionischer Leiter) besteht. Der Raum um eine Elektrode wird Elektrodenraum genannt. Sind die Elektrodenräume voneinander getrennt, benötigt man einen sog. Stromschlüssel (Salzbrücke), um den Stromfluss zwischen diesen beiden Halbzellen zu ermöglichen. Grundsätzlich gibt es zwei Arten von elektrochemischen Zellen: die elektrolytische Zelle (Abb. a) und das galvanische Element (Abb. b).

Während mit einem galvanischen Element durch freiwillig ablaufende elektrochemische Reaktionen zwischen beiden Halbzellen Strom erzeugt wird, erreicht man bei einer elektrolytischen Zelle die zwangsweise Umkehr dieses Prozesses durch Anlegen einer äusseren Spannung. Das Prinzip der elektrolytischen Zelle kommt bei der Elektrolyse zur Anwendung, das galvanische Element ist als Batterie aus dem täglichen Leben nicht wegzudenken.

elektrochemische Zelle

elektrochemische Zelle

elektrochemische Zelle: Schema a) einer elektrolytischen Zelle und b) eines galvanischen Elements.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
elektrochemische Thermodynamik
Elektrochemisches Abtragen

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Doppeltwirkender Motor | Senten | Gitter-Laplace

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen