A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Elektrode erster Art

Elektrode in Form einer einfachen Kombination aus Element und Elektrolytlösung. Bei Kationenelektroden erfolgt die Gleichgewichtseinstellung zwischen einem elektropositiven Element (Metallelektroden, Wasserstoffelektrode) und dem Kation der Elektrolytlösung, bei Anionenelektroden zwischen Stoffen, die negative Ionen liefern und diesen Ionen (meist Nichtmetalle, z.B. Sauerstoffelektrode oder Halogenelektroden). Das Einzelpotential E einer Kationen- (+) bzw. Anionenelektrode (-) folgt aus der Nernstschen Gleichung:  (E0: Normalpotential, R: allgemeine Gaskonstante, T: absolute Temperatur, F: Faraday-Konstante, f±, a±: Wertigkeit und Aktivität der Kationen bzw. Anionen).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Elektrode dritter Art
Elektrode zweiter Art

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Love-Wellen | X-Kontakt | Gruppenschaltung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen