A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Faraday-Konstante

F, die elektrische Ladung von 1 mol Elementarladungen in Coulomb: F = e NA = 96 485,309 C/mol (e: Elementarladung, NA: Avogadro-Konstante). Wird die bei der Elektrolyse abgeschiedene Stoffmenge m in Mol angegeben, so ist F die Proportionalitätskonstante beim ersten Faradayschen Gesetz: m = F Q = F I t (Q: mit dem konstanten Strom I in der Zeit t abgeschiedene Ladung). Wenn die Stoffmenge in Grammäquivalent (val) angegeben wird, heisst die Proportionalitätskonstante elektrochemisches Äuqivalent A. Da F sehr genau bestimmt werden kann, kann es zur Bestimmung anderer Naturkonstanten herangezogen werden. Beispielsweise wurde früher die Ladungseinheit Coulomb mit Hilfe von F aus der elektrolytischen Abscheidung von Silber definiert.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Faraday-Käfig
Faraday-MHD-Generator

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Bildfehler | hypergeometrische Differentialgleichung | Gleichstrom-Lüftung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen