A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Entropiekraft

Thermodynamik und statistische Physik, Entropiekonstante, Sackur-Tetrodesche Entropiekonstante, der nur linear von der Teilchenzahl, nicht aber von Temperatur oder Volumen, abhängende Anteil der Entropie des idealen Gases.

Sein Wert beträgt

,

wobei kB die Boltzmann-Konstante, L die Loschmidt-Zahl, M das Molekulargewicht, h das Plancksche Wirkungsquantum und die Zahl e die Eulersche Zahl ist.

Die Entropiekraft ist bei Fragestellungen, in denen ein Teilchenaustausch stattfindet, insbesondere bei Phasengleichgewichten und chemischen Reaktionen von Bedeutung.

Die Entropiekonstante steht durch die Beziehung  in einem direkten Zusammenhang mit der Dampfdruckkonstanten i, die sich bei der Integration der Clausius-Clapeyron-Gleichung ergibt, und mit der Gleichgewichtskonstante beim Massenwirkungsgesetz. Hier ist R die allgemeine Gaskonstante.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Entropiekonstante
Entropieprinzip

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : thermonukleare Fusion | DDRSchiffsRevision und Klassifikation | Kühlturm

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen