A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

EURECA

European Retrievable Carrier, die erste europäische Weltraumplattform, auf der autonom und unbemannt über mehrere Monate hinweg Experimente im freien Weltraum ablaufen können. EURECA startet typischerweise an Bord eines Space Shuttles und wird von diesem in einer Höhe von 300-500 km ausgesetzt, wo die Schwerkraft nur noch ca. 10-5 g beträgt. Nach drei bis sechs Monaten wird die Plattform dann zurück zur Erde geholt und die Experimente an Bord ausgewertet. Die EURECA-Plattform ist 2,6 m lang, 4 m breit und besitzt eine Gesamtmasse von 4500 kg (davon sind 80 % Nutzlast). Das Nutzlastvolumen entspricht 8,5 m3. Zwei Sonnenpaddel liefern der Plattform 1000 W elektrischer Leistung für die Experimente. Wissenschaftlicher Schwerpunkt auf den bisherigen Flügen war die Mikrogravitationsforschung, so u.a. die Züchtung von Halbleiterkristallen aus einer wässrigen Lösung, die Untersuchung kritischer Phänomene in Fluiden und der Einfluss kosmischer Strahlung auf Werkstoffe und biologische Systeme wie z.B. Bakterien oder Pflanzensamen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Eulersche Winkel
EUREKA

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : DL 50 | Standardobjektiv | verallgemeinerte Suszeptibilitäten

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen