A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Evans Walker

(geb. 1903 St. Louis, 11975 New Haven/Connecticut) Widmete sich zunächst dem Literatur- und Sprachenstudium an verschiedenen Colleges und an der Sorbonne in Paris (1926). 1928 wurde er Berufsfotograf. Von Bedeutung sind seine fotografischen Arbeiten über südamerikanische Architektur und über die Kunst in Afrika (1935-1939). Desgleichen zählt Evans zur Gruppe der FSA-Fotografen, der u. a. Dorothea Lange, Russell Lee, Port Walcott und Arthur Rothstein angehörten. Sie produzierten von 1935 bis 1943 über 270000 Aufnahmen. Evans arbeitete für »Time«, wurde Mitbegründer und Redakteur der Zeitschrift »Fortune« (1946). Es folgten mehrere Ausstellungen im Museum of Modern Art, New York; 196$ übernahm Evans einen Lehrstuhl an der Yale University, New Haven/Connec-ticut. Publikationen: The Crime of Cuba. 1933 - American Photographs. 1975 -Photographs for the Farm Security Administration, 1935-1938. 1973. Literatur: Sweeny, African Negro Art. 1935 — Szarkowski, W.E. 1971.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Evans Frederick Henry
Evaporographie

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Feshbach-Resonanz | TTL-Kompatibilität | Führungsmagnet

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen