A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Fabry-Pérot-Etalon

Etalon, Element zur Wellenlängenselektion. Ein Etalon besteht aus zwei planparallelen reflektierenden Flächen. Diese können auf zwei getrennte Substrate aufgebracht sein; in diesem Fall hat man die Möglichkeit, einen der beiden Spiegel auf einen Piezokristall zu montieren und damit den Abstand zwischen den Spiegeloberflächen zu variieren (Scanning-Fabry-Pérot). Eine andere Möglichkeit ist es, die beiden Seiten einer Glasplatte zu verspiegeln; der Abstand der beiden reflektierenden Oberflächen ist dann konstant. Das Etalon wird meistens als Interferometer benutzt (Fabry-Pérot-Interferometer). Eine Variante ist das konfokale Etalon, ein Etalon mit zwei sphärischen Oberflächen, analog einem konfokalen Resonator, das besonders bei Etalons veränderlichen Spiegelabstandes zur Analyse der Wellenlängenverteilung von Laserstrahlen in einem Spektralanalysator verwendet wird, da die Parallelität der Spiegeloberflächen hier nicht so kritisch ist wie beim eigentlichen Fabry-Pérot-Etalon.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Fabry
Fabry-Pérot-Interferometer

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Mikroprogrammspeicher | Grundgitterabsorption | Schiffsgeschütz

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen