A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Fahreffekt

Diesen Begriff hat die Fotografie aus dem Vokabular des Filmens übernommen. Hier wie dort ist er nicht eindeutig. Er wird beim Filmen sowohl für die begleitende Fahraufnahme (Filmkamera begleitet ein sich bewegendes Motiv) wie auch für den durch Varioobjektive erzielten Bewegungseffekt benützt (simulierte Bewegung durch Veränderung der Brennweite während des Filmens). Während im Film die Fahrbewegung in vielen aufeinanderfolgenden Einzelbildern und meist in exakter Schärfe wiedergegeben wird, werden in der Fotografie alle Bewegungsphasen in einer einzigen Aufnahme und fast immer mit Unscharfen erfaßt. Die entsprechenden Aufnahmetechniken sind das ’ Mitziehen der Kamera in Bewegungsrichtung bzw. das Verändern der Brennweite { Zoomeffekt) während der Belichtung.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Fahrbereich
Fahreigenschaft

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Motordrossel | Nachtalterssichtigkeit | Fällungsmittel

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen