A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Filterfaktoren

Verlängerungsfaktoren mit denen die ohne Filter gemessenen Belichtungszeiten bei Einsatz des Filters vervielfacht werden müssen, z. B. 2x, 3X, 3,$x etc. Filter absorbieren einen Teil des durch das Objektiv in die Kamera einfallenden Lichts, bedingen also eine Verlängerung der • Belichtungszeit bzw. das öffnen der Blende. Im Studio kann der filterbedingte Lichtverlust evtl. durch Verstärkung der Beleuchtung ausgeglichen werden. Da die Filterwirkung eines farbigen Filters u. a. von der spektralen Empfindlichkeit des Aufnahmematerials abhängig ist, sind die jeweils vom Hersteller angegebenen Filterfaktoren nicht für alle Filme in gleichem Maße verbindlich. Beispielsweise kann orthochromatisches (nur wenig rotempfindliches) Material beim Einsatz eines Polarisationsfilters im Vergleich zu panchromatischem Material eine vielfache Belichtungsintensität erforderlich machen. Zur Sicherheit sollten die wirklichen Filterfaktoren für den jeweiligen Film durch Testaufnahmen ermittelt werden. Unterschiedliche Werte ergeben sich jeweils auch beim Einsatz von Tages- oder Kunstlichtfilmen. Bei Belichtungsmessung durch das Objektiv werden die Filterfaktoren der vorgesetzten Filter automatisch berücksichtigt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Filter
Filterfolien

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Superplastisches Umformen | Umströmung von Körpern | Energiedosisrate

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen