A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

gg-Kern

Kern mit gerader Protonenzahl und gerader Neutronenzahl, wie  oder . gg-Kerne sind auf Grund des Paarungstermes in der Massenformel besonders stabil. Entsprechend der Massenparabel sind gg-Kerne die stabilen Endkerne für Betazerfälle zwischen geradzahligen Isobaren. Ihre Häufigkeit ist grösser als die der ug-, gu- oder uu-Kerne. 80 % der Erdkruste bestehen aus den gg-Kernen 16O, 24Mg, 28Si, 40Ca, 48Ti und 56Fe. 165 der 276 stabilen Isotope sind gg-Kerne.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
GFP
Ghiorso

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Motorische Prüfverfahren | unterkritisch | tetragonal

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen