A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Golddampflaser

Laserphysik und -technik, ein dem Kupferdampflaser sehr ähnlicher gepulster Metalldampf- bzw. Gaslaser. Der Golddampflaser emittiert im roten Bereich des Spektrums bei 627,8 nm und im UV bei 312 nm. Typische Durchschnittsleistungen liegen um 10 W und Spitzenleistungen über 50 kW bei Repetitionsfrequenzen bis zu 10 kHz. Abhängig von der Pulsrate lassen sich Pulsdauern zwischen 10 und 60 ns und Pulsenergien bis zu 2 mJ erreichen. Beim Golddampflaser liegt das aktive Medium in Form von Metallatomen in der gasförmigen Phase vor, so dass man auch von einem Neutralgaslaser spricht. Das Laserniveauschema eines Golddampflasers ähnelt dem des  Kupferdampflasers. Die unteren Niveaus der möglichen Laserübergänge besitzen relativ grosse Lebensdauern, so dass die Besetzungsinversion nicht kontinuierlich aufrecht erhalten und der Golddampflaser nur als Pulslaser betrieben werden kann.

Eingesetzt wird der Golddampflaser wegen seiner hohen Leistung und Repetitionsraten vor allem als Pumplaser für gepulste Farbstofflaser, aber auch in Technik und Medizin.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Goldberger-Treimann-Relation
goldene Regel

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Hochenergiephysik | Lagrange | Gruppenschmierung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen