A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Grüneisen

Eduard, deutscher Physiker, *26.5.1877 Giebichenstein (Halle/Saale), †5.4.1949 Marburg; ab 1904 an der Physikalisch-Technischen Reichsanstalt in Berlin tätig, 1927-47 Professor in Marburg; Arbeiten zur Messung der Schallgeschwindigkeit und zur Physik der Festkörper, für die er eine thermodynamische Theorie aufstellte; veröffentlichte (unabhängig von F. Bloch) 1930 den formelmässigen Zusammenhang zwischen dem elektrischen Widerstand reiner Metalle und der Temperatur (Grüneisen-Bloch-Widerstandsformel, Bloch-Grüneisen-Gesetz), 1946/49 Mitherausgeber der Annalen der Physik.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
grösster anzunehmender Unfall
Grüneisen-Beziehung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Elastizitätstheorie | Imaging MRI | Ionenchromatographie

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen