A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Graukarte

Hilfsmittel zur Ermittlung präziser Belichtungswerte mit dem Belichtungsmesser, insbesondere im Bereich der Farbfotografie. Die Graukarte besteht aus einem ca. 24 x 30 cm großen Karton, dessen graue Oberfläche eine Remission von 18% des auftreffenden Lichtes bewirkt. Dies entspricht dem durchschnittlichen Remissionswert des auf Motive unterschiedlicher Art auftreffenden Lichts, auf den die heutigen Belichtungsmesser geeicht sind. Graukarten werden immer dann eingesetzt, wenn in extremen Licht- und Farbsituationen (z. B. in kontrastreichem Gegenlicht) das gezielte Anmessen eines neutralen Grauwertes mit dem Belichtungsmesser unmittelbar am Motiv nicht möglich ist. Sie werden außerdem bei Aufnahmen auf Farbnegativfilm am Rande mit in das Motiv aufgenommen, um dem Fotografen bei der Bildausarbeitung die neutrale Farbabstimmung bei der Filterung zu erleichtern.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Grauguß
Graukeil

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : abrupte Grenzflächen | Rückgrat | Piezowiderstand

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen