A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Hochspannung

Elektrische Spannungen von mehr als 1000V(1 kV) (Volt). Hauptanwendungsgebiet ist die Übertragung elektrischer Energie, meist als Hochspannungs-Drehstrom-Übertragung (HDÜ), seltener als H. Gleichstrom-Übertragung (HGÜ). Beispiele für den Einsatz von H. sind auch: Röntgenanlagen (Röntgenstrahlung), Elektronenmikroskope und Teilchenbeschleuniger (Beschleuniger). eine elektrische Spannung mit einem Effektivwert von mehr als » 1 kV, allerdings gibt es hierfür keine einheitliche Definition. Spannungen > 100-500 kV werden manchmal auch als Höchstspannung bezeichnet, Spannungen von 1-30 kV als Mittelspannungen. In der Elektrotechnik wird für die Erzeugung und Anwendung von Hochspannungen ausser Hochspannungstechnik auch (irreführend) der Begriff »Starkstromtechnik« gebraucht. Hochspannung wird vor allem zur Übertragung von elektrischer Leistung bzw. Energie über lange Strecken verwendet, da der durch Joulesche Wärme erzeugte Energieverlust mit zunehmender Spannung abnimmt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
hochspannen
Hochspannungs-Kondensatorzündung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Photodiode | Fernordnung | Schaltachse

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen