A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Heckfängermodell

Bezeichnung für ein vorbildgetreues Modell eines Fischereifahrzeugs, das für den Schleppnetzfang mit einer Heckaufschleppe ausgerüstet ist. Als Heckfänger gibt es kleine Schiffe (Fischkuttermodell, Trawlermodell) aber auchgroße, z. B. Fang- und Verarbeitungsschiffe, j Kutter und Trawler werden in zunehmendem Maße als H. gebaut, da diese Form bei Fang und Verarbeitung des Fisches eine höhere Arbeitsproduktivität sichert. Beim H. befindet sich das Arbeitsdeck im Bereich des Achterschiffs. Die Anordnung der Kurr- leinenwinden und der Gienwinden ist bei j den jeweiligen Typen unterschiedlich. Typisch für das H. ist die Trawlerbrücke über dem Achterdeck (auf großen Schiffen mit ’ kompletten Bedienstand für Navigationsund Windenanlage) sowie die Anordnung der Mannschaftsräume und Antriebsanlagen im Vorschiff. Supertrawlermodell

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Heckersche Methode der Schwerebestimmung
Heckformen

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Antiferroelektrizität | Zerfallszeit | Hubble

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen