A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Hochleistungs-Diodenlaser

Sammelbegriff für Diodenlaser mit Ausgangsleistungen über 100 mW, wobei Systeme mit nur einer einzelnen Laserdiode typischerweise kaum mehr als einige Watt leisten können. Die leistungsstärksten Systeme bestehen daher aus einer Anordnung von mehreren Laserdioden zu einem Laserdioden-Array. Die Laserdioden werden dabei als Streifen (»strip«) auf einem Halbleiter hergestellt und dann zu einem »stack« gestapelt. Damit können Diodenlasersysteme mit Gesamtausgangsleistungen von mehreren Kilowatt realisiert werden. Die Nachteile dieser Konstruktion sind die optische Trennung der einzelnen Dioden, die zu einer inkohärenten Gesamtemission führt, die abgegebene Wärmeleistungsdichte von bis zu einem Megawatt pro Kubikzentimeter und die starke Divergenz des Diodenlaserstrahls, die eine zum Teil aufwendige Strahlformung verlangt. Mit leistungsfähigen Kühlsystemen und Faseroptiken lassen sich die letzteren Probleme jedoch weitgehend lösen. Die Vorteile solcher Hochleistungs-Diodenlasersysteme liegen in der für diese Ausgangsleistungen kompakten Bauweise und den geringen Herstellungs- und Betriebskosten.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Hochkipper
Hochleistungsdüse

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : C3Standmodelle | Stoss zweiter Art | Weicheisenkern

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen