A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Höhenleitwerk

Leitwerk Im Modellbau: Leitwerk, das die » Stabilität und die Steuerbarkeit eines Flugmodells um die Querachse sichert. Mit dem H. wird die Flughöhe gesteuert. Das H. besteht aus der Dämpfungsfläche (Flosse) und dem Höhenruder. Beim Pendelhöhenruder wird die gesamte Leitwerkfläche geschwenkt und wirkt damit als Ruder. Die Bauformen des H. sind unterschiedlich. Man unterscheidet folgende H. : 1) mit geteilter oder ungeteilter Ruderfläche, 2) als normales H. (Anbringung am Fuß des Seitenleitwerks), 3) als hochgesetztes H. (Anbringung bei ca. V3 der Höhe des Seitenleitwerks), 4) als TLeitwerk (Anbringung oberhalb des Seitenleitwerks). Das hochgesetzte H. und das TLeitwerk sind besonders bei Landungen geschützt. Der Einstellwinkel des H. zur Längsachse wird mit dem Einstellwinkel des Tragflügels abgestimmt. Die Differenz der beiden Einstellwinkel ergibt die Einstellwinkeldifferenz, die die Längsstabilität (Stabilität) bestimmt. Als Erfahrungswert kann man für Segelflugmodelle den Flächeninhalt von Tragflügel: H. = 6:1... 4:1 annehmen. Nach dem Profil unterscheidet man tragende und nichttragende H. Höhen- und Seitensteuervorrichtung an einem Flugzeug.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Höhenkreis
Höhenmessung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Tierkreisgürtel | Aufwindkraftwerk | amorphe Metalle und Legierungen

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen