A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

infrarot aktiv

IR-aktiv, ultrarot aktiv, UR-aktiv, Bezeichnung für Molekülschwingungen, die im Infrarotspektrum zu sehen sind, d.h. bei denen eine IR-Absoption auftritt. Moleküle sind dann infrarot aktiv, wenn während der Schwingung eine periodische Änderung des Dipolmomentes auftritt, wobei das Dipolmoment des Moleküls im einen Extremum der Schwingung verschieden sein muss von dem im anderen. Bei Schwingungen, die nicht symmetrisch zum Symmetriezentrum erfolgen, tritt eine solche Änderung des Dipolmomentes auf. Daraus folgt, dass symmetrische Moleküle wie H2, N2, oder O2 infrarot inaktiv sind und bei ihnen keine IR-Spektren zu beobachten sind. Schwingungen, die nicht infrarot aktiv sind, sind jedoch raman aktiv, weil sich bei ihnen zwar die Polarisierbarkeit, nicht aber das Dipolmoment ändert.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Infrarot
Infrarot-Absorptionsspektroskopie

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : dynamische Grundgleichung | elektrodynamischer Lautsprecher | Steuerung numerische

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen