A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Kältemittel

In Kältemaschinen und Wärmepumpen im Kreis geführte Arbeitsstoffe, bei deren Verdampfung im Verlaufe eines Kreisprozesses entweder einem Kühlraum oder der Umgebung (Wärmepumpe) Wärme entzogen wird. Ammoniak, Kohlenwasserstoffe und Fluorkohlenwasserstoffe, wie Freon und Frigen (Handelsnamen), gehören dazu. Refrigant, Arbeitsmittel, die den Wärmetransport in Kältemaschinen übernehmen. Das Kältemittel nimmt im Verdampfer Energie in Form von Wärme auf und gibt sie im Verflüssiger wieder ab. Es ändert folglich ständig seinen Aggregatzustand von flüssig zu gasförmig und umgekehrt. Früher wurden als Kältemittel vor allem Ammoniak, Kohlendioxid und Schwefeldioxid verwendet, später zumeist FCKW (Fluorchlorkohlenwasserstoffe). Da diese Materialien aber wesentliche Verursacher des Ozonlochs sind, werden FCKWs als Kältemittel zunehmend durch Kohlenwasserstoffe (Propan, Propen, etc.) ersetzt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Kältemaschinen
Kältetod

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Heisenbergsche Unschärferelation | Erdung | Kunstkopfstereophonie

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen