A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

kometarische Nebel

Gas- und Staubnebel in der Nähe eines Sterns, deren Form an die eines Kometen erinnert. Sie können das Licht des Sterns reflektieren oder auch durch das UV-Licht des Sterns selbst zum Leuchten angeregt werden. Kometarische Nebel werden überwiegend bei jungen Sternen beobachtet, die noch von einer zirkumstellaren Scheibe aus Gas und Staub umgeben sind. Das Licht dieser Sterne wird von der Scheibenmaterie absorbiert und kann nur senkrecht zur Scheibenebene entweichen, wo es wie ein Scheinwerfer andere interstellare Materie kegelförmig beleuchtet. In jüngerer Zeit werden auch doppelkegelförmige Nebel, sogenannte bipolare Nebel, zu den kometarischen Nebeln gezählt. Sie stehen in Zusammenhang mit bipolaren Strömen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Komet Shoemaker-Levy 9
Kometen

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Mir-Weltraumstation | Ansatzleuchte | Dispersion

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen